Alle Jahre wieder kommt die Zeit, die Zeit zum Kerzenziehen. Am Samstag, 15. Dezember
traf sich eine muntere Gruppe vor dem Jubla-Haus. Die Jungs waren gespannt und aufgeregt.


Verschiedene Wachs-Farben standen zur Verfügung. Jeder wollte natürlich die grösste und schönste Kerze ziehen. Voller Eifer machten sich alle an die Arbeit. Mit Bunsenbrenner und Messer konnten sie die Kerze verzieren nach eigenen Vorstellungen. Mit diesem Eifer entstanden kreative und aussergewöhnliche Kerzen – das ideale Weihnachtsgeschenk für manche Gottis und Göttis. Nach dieser Anstrengung hatten alle eine Erholung verdient. So machte sich die Truppe auf den Weg zum Fussballplatz. Leiter gegen Gielen – das war ein fairer aber harter Kampf. Am Schluss jubelten natürlich, wie könnte es anders sein, DIE GIELEN. Mit einem lachenden Gesicht und einer schönen Kerze gingen alle Gielen wieder nach Hause.

 

---- Daji Mutane ----