Am Samstag, 08.02.2020 tagte die jüngste Generation der Juwaru zu ihrem ersten gemeinsamen Hock unter dem früher definierten Gruppennamen «Saiko» beim Jublahaus. Das Ziel des Nachmittags war, die Grenzen der Schwerkraft zu erforschen. Dazu präparierten jeweils zwei Gielen zusammen ein Ei mit möglichst viel Altpapier drumherum, damit es auch ja ganz am Boden auftraf. Der Ehrgeiz der Gielen wurde noch gestärkt, da den Gewinnern eine wunderbar feine Guetzlipackung winkte. Nach Ablauf der zuvor definierten Vorbereitungszeit wurde es ernst. Die technisch und dekorativ hoch entwickelten Flugapparate wurden einer nach dem anderen aus dem zweiten Stock abgefeuert. Relativ schnell musste dann unsere Jury feststellen, dass man eventuell ein Limit an Materialien hätte setzen sollen. Fast alle Eier überlebten den Sturz. So durften (für einige mussten) wir die von allen ersehnte Guetzlipackung brüderlich teilen. Bald darauf läuteten die Kirchenglocken das Ende des Hockes an und die Gielen gingen glücklich ihren Wissensdurst gestillt zu haben nach Hause.