http://juwaru.ch/images/bilder/clairon/2MLX9566.jpg

Am Sa/So 10./11. September 2011 fand das alljährliche, traditionsreiche Clairongardetreffen statt. Dieses Mal in Ehrendingen im Kanton Aargau.

Wir reisten mit dem Bus und Zug über Luzern und Baden und kamen leicht verspätet an. Zu Beginn gab es gleich eine Gesamtprobe und die Registerproben fielen dieses Jahr aus. Anschliessend bezogen wir unsere Unterkunft und fanden unsere Beschäftigungen im Ponyreiten, Karussellfahren oder die mutigen versuchten sich beim Harassenstapeln. Im Verlaufe des Nachmittags gaben wir zusammen mit den Clairongarden Buttisholz und St. Johannes Luzern ein Konzert im nahen Altersheim.

Plötzlich hörten wir wir von weitem eine bekannte Melodie, welche die Herisauer und Schaffhauser Clairongarden zusammen spielten und mussten mit Schrecken feststellen, dass das unser allesgeliebt selbstkomponierte "Samba" war, den sie da gnadenlos kopierten.

Gegen Abend wurde dann das Gesamtkonzert der National Vereinigten Clairongarden durchgeführt, welches von einem bekannten Radiomoderator, den wir aber nicht kannten, moderiert wurde. Nach einem super Nachtessen fanden die jüngeren Gielen, wenn auch unfreiwillig, den Weg in die Kinderdisko, in welcher die beste Musik des ganzen Abends lief. Schon bald gingen die ersten ins Näscht und die, die noch geblieben sind, gingen Baden und trafen allerlei komische Leute.

Am nächsten Morgen gab es Morgenessen und noch einmal ein Gesamtkonzert, welches recht fägte. Am Nachmittag durfte man sich noch einmal beim Ponyreiten und Karusellfahren vergnügen und dann gingen wir schon bald nach Hause.